Wireless Access Point APX 330 von INSYS aero im Rettungseinsatz

Regensburg - Der neue Wireless Access Point APX 330 von INSYS aero kommt jetzt in ukrainischen Rettungshubschraubern zum Einsatz. Dort verbindet der WLAN-Access Point alle Arten medizinischer Geräte wie z.B. einen Patientenmonitor oder auch Kameras über die Satcom-Anlage mit der Bodenstation, der sog. Telemed-Groundstation, im Krankenhaus. Die Daten werden dabei mittels der SCOTTY Communication Plattform (SCP) über das Inmarsat Satellitennetzwerk transparent und sicher via VPN-Tunnel übertragen. Das System ermöglicht es Ärzten oder Sanitätern der Flugrettung, alle Arten von Patientendaten in Echtzeit an stationäre Aufnahmeeinrichtungen zu übermitteln.
Für die erforderliche Hardware fiel die Wahl der Integratoren auf den WLAN Access Point APX330 von INSYS aero. Architektur und Software-Features des APX330, der speziell für IFE- und Connectivity-Anwendungen in der Luftfahrt entwickelt wurde, erfüllen sowohl die Anforderungen für kleine WLAN-Anwendungen als auch für umfangreiches, paralleles Multimedia-Streaming in schwierigen HF-Umgebungen. Trotz äußerst robuster Ausführung zeichnet sich das extrem zuverlässige Gerät durch kleine Abmessungen, ein niedriges Gewicht und sehr geringe Wärmeabstrahlung aus.
 
Der Access Point musste lediglich an die Stromversorgung des Satcom-Systems und per Ethernet-Schnittstelle an das Satellitenmodem angeschlossen werden. Um die Sicherheit der Patientendaten zu gewährleisten, überträgt der APX330 die Daten über einen VPN-Tunnel via Satellit ins das betreffende Krankenhaus. Für die Anwender selbst arbeitet das System völlig transparent, da der INSYS APX330 mit integrierten Routing-Funktionen im Bedarfsfall selbstständig die Satellitenverbindung herstellt. Die Benutzer können dadurch wie gewohnt die Endgeräte nutzen, ohne sich um die Verbindungsaufnahme zu kümmern.
 
Weitere Informationen zum APX330 finden Sie hier.